Tag: Essen

Zitronenkuchen mit Kokosmehl und Buchweizenmehl

Diesen Kuchen hat die Mama von einer Freundin gebacken. Er war gut und man hat garnicht gemerkt, dass er glutenfrei ist. Selbst nachgebacken habe ich ihn noch nicht.

Bei 160°C Umluft 1Stunde backen. Ofen vorheizen versteht sich von selbst.

Kuchen ohne Backen

Von den Kirschen im Glas war nur noch der Saft übrig… und ein paar wenige Kirschen… blöd.

Also, Rezept gesucht, gefunden und modifiziert. Meine Springform ist 18cm im Durchmesser.

50g Butter abwiegen und bei Zimmertemperatur weich werden lassen. Während man wartet einfach schonmal weitermachen.

125ml vom Kirschsaft mit entsprechender Menge Götterspeisenpulver (Himbeergeschmack) anrühren (meine Packerl sind für 1/2L, also hab ich 1/4 davon gebraucht) und nach Anleitung erhitzen. Abkühlen lassen.

Während die Götterspeise abkühlt 125g Löffelbiscuit in Gefrierbeutel umfüllen, Beutel zumachen, Löffelbiscuit mit Flasche oder Nudelholz zerbröseln. Danach die Brösel in einer Schüssel mit der Butter verkneten (am besten mit der Hand). Diese Masse dann als Boden in der Springform verteilen und andrücken.

150g Sahne steif schlagen.

200g Frischkäse (ich mag den Doppelrahmstufe) mit 50g Puderzucker verrühren.

Abgekühlte Götterspeise (abgekühlt aber noch flüssig) in den Frischkäse rühren.

Die Sahne in den jetzt pinken Frischkäse unterheben. Die dabei entstandene Masse über den Kuchenboden verteilen.

Kuchen in Form mind. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Mjam.